Ausführlicher Ratgeber zu Malmitteln in der Ölmalerei, Teil 1

Ausführlicher Ratgeber zu Malmitteln in der Ölmalerei, Teil 1

Bei der Frage, ob mit Ölfarben oder doch lieber mit Acrylfarben gemalt werden soll, scheiden sich die Geister. Gegen die Ölmalerei wird typischerweise damit argumentiert, dass Ölfarben in der Handhabung eher anspruchsvoll sind, sehr lange trocknen und vor dem Vermalen erst mit Malmitteln richtig eingestellt werden müssen. Ganz von der Hand zu weisen, sind solche Begründungen zwar nicht. Aber das Malen mit Ölfarben ist längst nicht so kompliziert, wie mitunter befürchtet.

Ausführlicher Ratgeber zu Malmitteln in der Ölmalerei, Teil 1

Und mit etwas Hintergrundwissen zur Verwendung von Malmitteln kann selbst ein Anfänger bedenkenlos in die vielfältige Welt der Ölmalerei einsteigen. Damit das klappt, haben wir einen ausführlichen Ratgeber zu Malmitteln in der Ölmalerei zusammengestellt!:

Ausführlicher Ratgeber zu Malmitteln in der Ölmalerei, Teil 1 weiterlesen

Was ist Art Journaling? 3. Teil

Was ist Art Journaling? 3. Teil

Raum für die eigene Kreativität, unbeschwertes Experimentieren mit Farben, Formen, Techniken und Materialien, Festhalten von spontanen Einfällen, aber auch das Ordnen von Gedanken, Gefühlen und Erlebnissen: All das bietet ein kreatives Künstler-Tagebuch, auch bekannt als Art Journal. Das Art Journaling ist eine künstlerische Kreativ-Methode, die dem Künstler helfen soll, sich frei zu entfalten.

Was ist Art Journaling 3. Teil

Ähnlich wie ein klassisches Tagebuch ist das Art Journal dabei eine sehr persönliche Angelegenheit, die der Künstler in erster Linie für sich selbst erstellt. Ob er anderen Einblicke gewährt, entscheidet er selbst.

Was ist Art Journaling? 3. Teil weiterlesen

Was ist Art Journaling? 2. Teil

Was ist Art Journaling? 2. Teil

Das Art Journaling ist eine herrliche Möglichkeit, um der eigenen Kreativität Raum zu geben, neue Ideen zu entwickeln, aber auch um Gedanken zu sortieren, Emotionen zu ordnen und Erlebnisse zu verarbeiten. Doch vor allem bietet das Art Journaling die perfekte Bühne, um frei und unbeschwert zu experimentieren. Schließlich ist das kreative Künstler-Tagebuch eine sehr persönliche Sache, die ausschließlich dem Künstler gehört.

Was ist Art Journaling 2. Teil

Hier kann er sich austoben, ohne sich über mögliche Kommentare anderer Gedanken machen zu müssen. Denn Dritte bekommen das Art Journal nur dann zu sehen, wenn der Künstler das möchte.

Was ist Art Journaling? 2. Teil weiterlesen

Was ist Art Journaling? 1. Teil

Was ist Art Journaling? 1. Teil

Ob Einsteiger, leidenschaftlicher Hobby-Künstler oder Profi: Jeder hat Phasen, in denen die Kreativität nicht so richtig mitspielt. Manchmal soll ein neues Bild entstehen, aber der Anfang will einfach nicht gelingen. Und mitunter kommen Zweifel auf, wie viel Künstler wirklich in einem steckt. Mit dem Art Journaling gibt es eine Methode, die der Kreativität auf die Sprünge hilft, Blockaden löst und den inneren Kritiker ausbremst. Der Künstler kann sich völlig frei und intuitiv entfalten.

Was ist Art Journaling 1. Teil

Gleichzeitig macht es sehr viel Spaß, zu experimentieren und zu beobachten, was sich entwickelt. In einer kleinen Beitragsreihe stellen wir das Art Journaling vor und erklären, was der Künstler dafür benötigt:

Was ist Art Journaling? 1. Teil weiterlesen

Ausführlicher Ratgeber zum Mischen von Ölfarben mit fünf Grundtönen, 2. Teil

Ausführlicher Ratgeber zum Mischen von Ölfarben mit fünf Grundtönen, 2. Teil

Für die Ausdruckskraft und die Tiefe eines Ölbildes ist eine gewisse Vielfalt an Farben notwendig. Denn erst verschiedene Farbtöne und unterschiedliche Abstufungen davon machen ein Bild lebendig. Kein Wunder also, dass die Palette, mit der ein Künstler an einem Gemälde arbeitet, ganz schön bunt aussieht. Allerdings hat ein Künstler nur selten eine große Auswahl an Flaschen und Tuben mit Farben im Regal stehen.

Ausführlicher Ratgeber zum Mischen von Ölfarben mit fünf Grundtönen, 2. Teil

Die Farbtöne, die er für sein Ölbild verwenden möchte, mischt er sich stattdessen zum größten Teil selbst zusammen. Und dabei genügen fünf Grundtöne. Aus diesen fünf Grundtönen lassen sich alle anderen Farbtöne kreieren.

Ausführlicher Ratgeber zum Mischen von Ölfarben mit fünf Grundtönen, 2. Teil weiterlesen

Leser-Biografie Saoirse Muirgen (Sam)

Leser-Biografie Saoirse Muirgen (Sam)

Mein Leben verlief recht geradlinig. Mancher würde sagen, dass es langweilig war. Doch was unter der Oberfläche lag, wollte oder konnte kein Außenstehender sehen. Ich bin im Sommer 1958 als Jüngstes zweier Kinder geboren. Mein Vater war Ingenieur für Forschung und Entwicklung der Schifffahrts- und Schiffbautechnik auf der Volkswerft in Stralsund. Meine Mutter führte den Haushalt und kümmerte sich um uns Kinder, während mein Vater die meiste Zeit mit Arbeit verbrachte.

Zaunkönig auf Holz 1

Er war auch ständig auf Weiterbildung – zuletzt hatte er sieben Berufe, um seine Kenntnisse zu erweitern und seiner Arbeit in der Forschung gerecht zu werden. Ich will mich nicht beklagen. Mein Vater liebte uns Kinder sehr, er war nur äußerst engagiert. Auch meine Mutter bildete sich in der Abendschule weiter. Im Sommer ging es auf unser kleines Segelboot, Familienzeit. Diese Zeit habe ich als Kind geliebt. Da startete ich auch meine ersten Malversuche.

Leser-Biografie Saoirse Muirgen (Sam) weiterlesen

Ausführlicher Ratgeber zum Mischen von Ölfarben mit fünf Grundtönen, 1. Teil

Ausführlicher Ratgeber zum Mischen von Ölfarben mit fünf Grundtönen, 1. Teil

Wer einen Künstler in seinem Atelier beobachtet, stellt fest, dass dieser eine Vielzahl von Farbtönen in unterschiedlichen Nuancen auf seiner Malpalette hat. Und diese Farbvielfalt ist auch notwendig, um einem Ölbild Ausdruckskraft und Tiefe zu verleihen. Erst durch die Farben und ihre verschiedenen Schattierungen erwacht das Bild so richtig zum Leben. Doch der Blick ins Atelier zeigt auch, dass ein Künstler nicht Unmengen an Flaschen und Farbtuben im Regal hat. Stattdessen mischt er sich die Farben für sein Ölbild größtenteils selbst.

Ausführlicher Ratgeber zum Mischen von Ölfarben mit fünf Grundtönen, 1. Teil

Tatsächlich reichen gerade einmal fünf Grundtöne aus, um daraus alle anderen Farbtöne und Farbnuancen zu mischen.

Ausführlicher Ratgeber zum Mischen von Ölfarben mit fünf Grundtönen, 1. Teil weiterlesen

Ölbilder reinigen – Infos und Tipps

Ölbilder reinigen – Infos und Tipps

Anders als zum Beispiel Bleistiftzeichnungen oder Aquarellbilder sind Ölgemälde nicht ganz so empfindlich. Doch im Laufe der Jahre verlieren auch sie ihre Leuchtkraft. Denn auf der Oberfläche setzen sich Schmutz und Staub ab. Außerdem vergilbt der Firnis, der als Schutzschicht dient. Die Folge ist, dass die einst kräftigen und strahlenden Farben irgendwann matt und glanzlos wirken. Solche Alterungserscheinungen lassen sich nicht vermeiden.

Ölbilder reinigen - Infos und Tipps

Aber sie sind auch nicht weiter tragisch. Schmutz, Staub und vergilbte Schutzschichten lassen sich nämlich entfernen. Wir geben Infos und Tipps zum Reinigen von Ölbildern!:

Ölbilder reinigen – Infos und Tipps weiterlesen

Von Barock bis Pop Art – 6 Kunstepochen im Überblick, Teil III

Von Barock bis Pop Art – 6 Kunstepochen im Überblick, Teil III

Neue Perspektiven aufzeigen, geltende Regeln durchbrechen, Gefühle einfangen, unscheinbare Objekte zu Kunst erheben, den Vorgaben der Mächtigen entsprechen: Kunststile sind in vielen Fällen ein Spiegelbild des Zeitgeistes. Dementsprechend vielfältig sind auch die Arbeiten, die im Laufe der langen Kunstgeschichte entstanden sind. Dazu kommt, dass es in den einzelnen Epochen neben den vorherrschenden Entwicklungen immer auch kleinere Bewegungen, Strömungen und Gruppierungen gab.

Von Barock bis Pop Art - 6 Kunstepochen im Überblick, Teil III

Die Kunst von der Antike bis heute in allen ihren Facetten zu beschreiben, wäre Stoff für eine ganze Bibliothek. Aber um eine Vorstellung von den vielen Gesichtern der Kunst zu bekommen, genügt es, sich ein paar Kunstepochen näher anzuschauen.

Von Barock bis Pop Art – 6 Kunstepochen im Überblick, Teil III weiterlesen

Von Barock bis Pop Art – 6 Kunstepochen im Überblick, Teil II

Von Barock bis Pop Art – 6 Kunstepochen im Überblick, Teil II

Die Künstler des Barock standen unter dem Einfluss der katholischen Kirche, während die Impressionisten in die freie Natur ziehen, den Moment einfangen und den aktuellen Anblick zur Kunst erheben wollten. Die Expressionisten wollten ihren Gefühlen Ausdruck verleihen, die Kubisten hingegen neue Perspektiven aufzeigen. Das Ziel der Surrealisten war, die geistigen Grenzen zu erweitern, und die Pop Art Künstler strebten nach der Verbindung von Kunst mit persönlichen, alltäglichen Erfahrungen.

Von Barock bis Pop Art - 6 Kunstepochen im Überblick, Teil II

Kunststile spiegeln sehr oft den Zeitgeist wider und fallen deshalb entsprechend unterschiedlich aus. Im Verlauf der sehr langen Kunstgeschichte gab es die verschiedensten Entwicklungen, Strömungen und Wendungen. Alle Bewegungen innerhalb der Kunst zu erläutern, würde viele Bücher füllen.

Von Barock bis Pop Art – 6 Kunstepochen im Überblick, Teil II weiterlesen

blank