Ölmalerei Vorlagen

Ölmalerei Vorlagen 

 

Nicht jeder Hobbymaler ist so kreativ oder versiert, dass er eigene Kunstwerke ganz ohne kleine Hilfsmittel erschaffen kann. Zu eben diesen Hilfsmitteln gehören Vorlagen, die auch ohne großen Einfallsreichtum und mithilfe der Anleitung, die das Ausmalen meist Schritt für Schritt beschreibt, zu künstlerischen Erfolgen verhelfen.

 

          Ölmalerei Vorlagen

 

Dabei gibt es Vorlagen in diversen Medien, angefangen bei Zeitschriften und Büchern bis hin zum Internet und auch hinsichtlich der Motive ist von Blumen, Menschen und Tieren über Gebäude und Fahrzeuge bis hin zu ganzen Landschaften nahezu alles zu haben. Möglich ist das Ausgestalten natürlich auch mithilfe der Technik der Ölmalerei, Vorlagen werden dazu nicht in besonderer Form benötigt.

 

Allerdings muss die Vorgehensweise den Grundlagen der Ölmalerei und den wesentlichen Eigenschaften der Ölfarben angepasst werden. In den meisten Fällen kommt bei Vorlagen die Schichtenmalerei zum Einsatz. Das bedeutet, dass das Ölbild aus mehreren Ebenen besteht und von hinten nach vorne gemalt wird.

 

Unsere Anleitung

 

Im ersten Malgang wird also der Hintergrund gestaltet, wobei hier die Ölfarben direkt aus der Tube oder mit etwas Terpentin vermischt aufgetragen werden. Ist diese Farbschicht getrocknet, wird die nächste Schicht aufgetragen und darauf folgen dann alle weiteren Farbschichten.

 

Je weiter im Vordergrund gemalt wird, desto mehr Öl kann der Farbe beigemischt werden. Dies hat den Vorteil, dass der Trocknungsprozess verzögert wird und die Farben länger vermischt und verändert werden können. Insgesamt trocknen Ölfarben allerdings recht langsam und selbst sehr dünne Farbschichten benötigen einige Tage, bis sie vollständig durchgetrocknet sind.

 

Das bedeutet für den Künstler zeitgleich jedoch auch, dass es entsprechend lange dauert, bis weitere Farbschichten aufgebracht und das Bild fertiggestellt werden kann. Um bereits getrocknete Farbflächen im Nachhinein noch zu verändern, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder wird die gesamte Farbfläche übermalt und auf diese Weise neu gestaltet, oder die Farbe wird mit etwas Terpentin überzogen, wodurch sie sich wieder leicht anlöst.

 

Eine andere Möglichkeit, um ein Ölbild nach Vorlage zu malen, besteht darin, in der Primatechnik zu arbeiten. Hierbei wird das gesamte Bild in einem Malgang und ohne Wartezeiten gemalt. In diesem Fall ist allerdings sinnvoll, von einem Bildrand zum anderen Bildrand zu malen. Zudem muss bedacht werden, dass sich die feuchten Farbflächen, die nebeneinander aufgetragen werden, zumindest an den Rändern vermischen, so dass entsprechend sorgsam gearbeitet werden muss.

 

Videogalerie mit schönen Motiven und Vorlagen für Ölgemälde:

 

 

Mehr Anleitungen und Tipps zur Ölmalerei:

Thema:  Ölmalerei Vorlagen 

Teilen:

Kommentar verfassen