Virtuelle Bummel durch Museen – Infos und Anregungen

Virtuelle Bummel durch Museen – Infos und Anregungen

Wer sich für Kunst interessiert, geht gerne in Museen, um sich Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen und andere Arbeiten von verschiedenen Künstlern und aus unterschiedlichen Epochen anzuschauen. Und auch wer selbst malt, schlendert regelmäßig durch Museen, um sich Anregungen zu holen, sich inspirieren zu lassen und Vergleiche zu ziehen.

Virtuelle Bummel durch Museen - Infos und Anregungen

Dabei ist die Auswahl an Museen groß. Die Palette reicht von weltberühmten, namhaften Museen bis hin zu kleinen Privatmuseen, die sich über die ganze Welt verteilen. Doch gerade das macht die Besuche mitunter auch schwierig. Schließlich ist es kaum möglich, mal eben nach London, Paris, New York oder Seoul zu reisen, um sich ein paar Gemälde anzuschauen.

Andererseits ist es im digitalen Zeitalter gar nicht unbedingt notwendig, persönlich und live Ort durch Museen zu bummeln. Stattdessen sind virtuelle Touren möglich, die jederzeit und ganz bequem vom heimischen Sofa aus erfolgen können. Dafür haben vor allem die großen Museen Webseiten eingerichtet, auf denen ihre Bestände digital zur Verfügung stehen.

Außerdem gibt es verschiedene Projekte und Plattformen, die Kunst online präsentieren. Ein Beispiel dafür ist die Europeana, die Zugang zu über 50 Millionen Objekten aus Kunst, Literatur und Musik bietet.

Ein anderes Beispiel ist die Anwendung Google Arts & Culture. Darin kommen über 500 Museen zusammen, die Nutzern aus aller Welt virtuelle Bummel durch die Ausstellungen ermöglichen.

Zu einigen Kunstwerken sind sogar zusätzliche Informationen und Fotos in hoher Auflösung hinterlegt, durch die Nutzer Details entdecken können, die ihnen bei einem normalen Besuch vielleicht nicht aufgefallen wären.

Natürlich ist es ein Unterschied, ob der Besucher durch altehrwürdige Hallen schlendert oder virtuelle Bummel durch Museen macht. Aber die Online-Angebote verstehen sich auch gar nicht als Konkurrenz oder Ersatz, sondern als zusätzliche Möglichkeit und interessante Ergänzung.

Und der Kunstfreund hat die Chance, Kunstwerke zu bestaunen, die er sich anders nicht anschauen könnte. Weil das Museum einfach zu weit weg ist oder gerade geschlossen hat, zum Beispiel.

Ein paar Anregungen gefällig?

Hier ist eine kleine Auswahl an Museen, durch die virtuelle Bummel möglich sind!:

British Museum, London

Das weltberühmte British Museum befindet sich im Herzen Londons. Auf einem virtuellen Bummel durch das Museum kann der Kunstfreund eine große Auswahl an Kunstwerken aus verschiedenen Epochen bewundern. Dazu zählen unter anderem der Große Hof, der Stein von Rosetta und Mumien aus dem alten Ägypten.

Gallerie degli Uffizi, Florenz

Die Medicis gehören zu den berühmtesten Familien in Italien. Ihre Kunstsammlung ist in der Uffizi Galerie in Florenz beheimatet. Das Gebäude wurde 1560 im Auftrag von Cosimo I. entworfen, der Architekt war Giorgio Vasari. Inzwischen steht die faszinierende Galerie auch für eine virtuelle Erkundung bereit.

Anzeige

Guggenheim Museum, New York

Das Markenzeichen des Guggenheim Museums ist die berühmte Wendeltreppe. Sie kann nun auch virtuell besichtigt werden. Dazu kommen zahlreiche Gemälde aus den Epochen des Impressionismus, des Post-Impressionismus, der Moderne und der Gegenwart.

MASP, São Paulo

MASP steht für Museu de Art de São Paulo. Hinter dem ersten modernen Museum Brasiliens steht ein gemeinnütziger Verein. Die Kunstwerke werden auf Rahmen aus klarem Plexiglas ausgestellt. Dadurch wirkt es so, als würden die Arbeiten frei in der Luft schweben. Wer sich für moderne Kunst begeistert, findet mit der eindrucksvollen Ausstellung ein tolles Ziel für einen virtuellen Spaziergang.

Musée d‘Orsay, Paris

Die Galerie des Musée d‘Orsay widmet sich französischen Künstlern, die im Zeitraum von 1848 und 1914 gewirkt haben. Während der Online-Tour trifft der Kunstfreund auf viele berühmte Werke von namhaften Künstlern wie zum Beispiel Cézanne, Gaugin oder Monet.

National Gallery of Art, Washington D.C.

Die National Gallery of Art präsentiert online zwei unterschiedliche Ausstellungen. Die eine Ausstellung beschäftigt sich mit US-amerikanischer Mode im Zeitraum von 1470 bis 1895. Ergänzt werden die Exponate durch Darstellungen von Kleidung aus der Kolonialzeit und der Epoche der Revolution. Die zweite Ausstellung präsentiert Arbeiten des niederländischen Barockmalers Johannes Vermeer.

National Museum of Modern & Contemporary Art, Seoul

Das National Museum of Modern & Contemporary Art gehört zu den bedeutendsten Museen in Korea. Bei seinem virtuellen Bummel kann der Kunstfreund sechs Stockwerke besichtigen, die moderne und zeitgenössische Kunst von koreanischen und internationalen Künstlern bereithalten.

Pergamon Museum, Berlin

Das Pergamon Museum zählt zu den größten Museen in Deutschland. Auch ein virtueller Bummel durch das historische Museum lädt dazu ein, etliche Kunstwerke zu bewundern. Das Ischtar-Tor von Babylon ist genauso darunter wie zum Beispiel der berühmte Pergamon-Altar.

Rijksmuseum, Amsterdam

Im sogenannten Goldenen Zeitalter der Niederlande lebten und arbeiteten altmeisterliche Künstler wie Vermeer und Rembrandt. Bummelt der Kunstliebhaber virtuell durch das Rijksmuseum, kann er die prächtigen Ölbilder und ikonischen Arbeiten in einer Form erleben, die einem echten Besuch sehr nahe kommt.

Van Gogh Museum, Amsterdam

Das Van Gogh Museum beherbergt die größte Kunstsammlung des gleichnamigen Künstlers. Mehr als 200 Gemälde, 500 Zeichnungen und 750 Briefe des genialen und gleichzeitig tragischen Malers stehen bereit, um bei einem virtuellen Bummel durch das Museum betrachtet zu werden.

Mehr Ratgeber, Tipps, Kunst und Anleitungen:

Thema: Virtuelle Bummel durch Museen – Infos und Anregungen

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben die beiden Künstler und Maler RZA & Feryal, alias Christian Gülcan und Ferya Gülcan. Beide Baujahr 1974, mit teilweise unterschiedlichen Einstieg (Grafitti, Zeichnen & Design) in die Acrylmalerei und Ölmalerei. Wir sind Markeninhaber der Kunstschmiede kooZal und malen hauptsächlich moderne und abstrakte Acrylbilder und Ölbilder im Großformat.

Kommentar verfassen