Ölfarben mischen

Ölfarben mischen 

 

Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Möglichkeiten, wie und womit man Ölfarben mischen kann. Zum einen wären da die Malmittel, die mit den Ölfarben vermischt werden, um die Konsistenz und die Deckkraft sowie das Verhalten zu verändern.

 

Mithilfe von Terpentin werden Ölfarben verdünnt und durch das Beimischen von Malbutter auf Basis von Harzen können Ölfarben eingedickt werden. Mit Lasurmedien werden Ölfarben vermischt, wenn die Lasurtechnik zum Einsatz kommen und der Glanz sowie die Leuchtkraft der Ölfarben verstärkt werden sollen. Durch das Vermischen mit Ölfarben mit anderen Malmitteln kann der Trocknungsprozess beeinflusst werden.

 

So bewirken Malöle pflanzlicher Herkunft, dass der Trocknungsprozess hinausgezögert wird und Sikkative beschleunigen die Aushärtung. Davon abgesehen können die Ölfarben auch untereinander gemischt werden, so dass es im Grunde genommen ausreichen würde, mit den Farben Weiß und Schwarz sowie den Grundfarben Rot, Gelb und Blau zu arbeiten. Die drei Grundmischfarben Orange, Violett und Grün entstehen aus dem Vermischen von Rot und Gelb, Rot und Blau sowie Blau und Gelb. Die Abstufungen der Farbtöne sowie alle weiteren Farben entstehen dann durch das Vermischen der Ölfarben in unterschiedlichen Anteilen.

 

Tipps zum mischen der Ölfarben

 

Ölfarben können direkt auf dem Bild angemischt werden, allerdings erfordert dies etwas Erfahrung. Sinnvoll ist daher, die Farben auf einer Palette zu mischen und erst anschließend aufzutragen. Außerdem ist es ratsam, eine Farbtafel anzulegen, um die angemischten Farbtöne später wieder im gleichen Farbton herstellen und nachmischen zu können. Hierzu wird ein Blatt oder ein Stück Malkarton benötigt. Im ersten Schritt der Anleitung werden Kästchen auf die Farbkarte gemalt und diese Kästchen anschließend mit dem Mischton ausgemalt.

 

Zudem wird jedes Kästchen beschriftet, indem notiert wird, welche Farben mit welchen Anteilen für den jeweiligen Farbton verwendet wurden. Ratsam ist überdies, auch die Reihenfolge, in der die Farben vermischt wurden, zu vermerken. Interessante Strukturen und Effekte ergeben sich zudem, wenn die Ölfarben mit anderen Materialien vermischt werden.

 

Neben außergewöhnlichen Farbpigmenten, die der Ölfarbe beigemischt werden können, ist es beispielsweise auch möglich, Quarzsand in die Ölfarben zu mischen. Klassische Ölfarben können allerdings nicht mit Wasser oder mit Farben, die auf Wasserbasis arbeiten, vermischt werden. Die enthaltenen Ölen und das Wasser gehen nämlich keine Verbindung ein, so dass das Ergebnisse eine klumpige Farbmasse wäre.

Mehr Anleitungen und Tipps zur Ölmalerei:

Thema: Ölfarben mischen

Teilen:

Kommentar verfassen