Eine Skizze auf Leinwand übertragen – so geht’s

Eine Skizze auf Leinwand übertragen – so geht’s

Als Malgrund für ein Ölbild kommt zwar auch Malkarton oder eine dünne Holzplatte infrage. Die meisten Ölbilder werden aber auf Leinwand gemalt. Doch ein Motiv komplett ohne Skizze zu entwerfen und zu malen, ist nicht jedermanns Sache. Und wenn es eine konkrete Vorlage gibt, die in Öl auf Leinwand ausgearbeitet werden soll, sind Hilfslinien überaus nützlich. Nun ist es auf Leinwand aber gar nicht so einfach, zu skizzieren.

Anzeige

Eine Skizze auf Leinwand übertragen - so geht's

Schließlich können Bleistiftlinien nicht ohne Weiteres gezogen und wieder wegradiert werden. Auch eine Vorlage einfach abzupausen oder mittels Raster zu übertragen, gestaltet sich auf Leinwand schwierig.

Wie eine Skizze trotzdem von Papier auf den textilen Malgrund gelangt, erklären wir in dieser Anleitung!:

Eine Skizze auf Leinwand übertragen – die benötigten Materialien

  • Skizze oder Entwurf auf Zeichenpapier

  • grundierte Leinwand

  • Transparentpapier

  • normales, weißes Papier

  • harter Bleistift

  • sehr weicher Bleistift

  • Klebeband

  • Acrylfarbe, Wasser, Pinsel und Küchenrolle für die Untermalung

Eine Skizze auf Leinwand übertragen – so geht’s

Eine Skizze oder einen Entwurf auf Leinwand zu übertragen, erfordert ein paar Arbeitsschritte. Schließlich ist es nicht möglich, die Zeichnung einfach abzupausen oder gegen das Licht zu halten und die Linien zu übertragen, wenn der Malgrund aus einem textilen Gewebe besteht und auf einen Keilrahmen aufgespannt ist.

Aber der Aufwand, die Skizze ordentlich auf die Leinwand zu bringen, lohnt sich. Denn das Ölbild lässt sich so einfacher ausgestalten.

Zunächst einmal sollte der Entwurf auf Zeichenpapier ausgeführt werden. Dabei ruhig nicht nur die Konturen anlegen, sondern auch kleinere Details ausarbeiten. Ratsam ist auch, die Skizze gleich in der richtigen Größe und mit stimmigen Proportionen zu zeichnen.

Dadurch muss nichts mehr angepasst oder verändert werden. Ist die Skizze fertig, kann das Übertragen auf die Leinwand beginnen.

Schritt 1: Skizze auf Transparentpapier abpausen

Im ersten Schritt wird der vorbereitete Entwurf auf Transparentpapier übertragen. Dazu einen ausreichend großen Bogen Transparentpapier auf die Skizze legen und sämtliche Linien mit einem harten Bleistift abpausen. Dabei neben den Konturen auch die Details übertragen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Firnis in der Ölmalerei - Infos und Tipps

Schritt 2: Linien nachzeichnen

Ist die Skizze komplett auf das Transparentpapier abgepaust, wird das Motiv ein zweites Mal gezeichnet. Dieses Mal werden die Linien aber auf der Rückseite und mit einem weichen Bleistift gezogen.

Dafür das Transparentpapier mit der Vorderseite nach unten auf ein sauberes Blatt Papier legen. Dann die Linien und Striche der Skizze auf der Rückseite erneut nachziehen. Dabei einen sehr weichen Bleistift verwenden, um möglichst viel Grafit auf das Papier zu bringen.

Schritt 3: Skizze auf Leinwand übertragen

Die Vorbereitungen sind damit fertig und die Skizze kann nun endlich auf die Leinwand übertragen werden. Dafür das Transparentpapier richtig herum, also mit der Vorderseite nach oben und der Rückseite nach unten, an der gewünschten Stelle auf die Leinwand legen. Damit nichts verrutscht, das Papier am besten mit kurzen Klebestreifen auf der Leinwand fixieren.

Jetzt die Zeichnung ein weiteres Mal nachziehen. Dazu wieder den harten Bleistift nehmen und kräftig aufdrücken. Auf diese Weise wird das Grafit von den Linien auf der Papierrückseite auf die Leinwand übertragen.

Ob die Konturen und sämtliche Details auf die Leinwand gebracht werden oder nur die wichtigsten Linien, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Letztlich dient die Skizze ohnehin nur als Anhaltspunkt für das Ölbild und durch den ausgearbeiteten Entwurf ist eine Vorlage vorhanden, an der sich der Künstler beim Malen orientieren kann.

Sind alle Linien und Striche nachgezogen, das Klebeband vorsichtig ablösen und das Papier etwas anheben. Ratsam dabei ist aber, das Transparentpapier noch nicht komplett abzunehmen.

Sollten irgendwo Bereiche sein, an denen die Skizze zu schwach übertragen wurde, kann das Papier so nämlich einfach wieder abgelegt werden, um die entsprechenden Linien noch einmal durchzudrücken.

Schritt 4: Untermalung mit Acrylfarbe anlegen

Nach dem Übertragen der Skizze muss die Leinwand möglicherweise etwas nachgespannt werden. Danach ist die Leinwand bereit für das Gestalten des Ölbildes.

Allerdings können Ölfarben Bleistiftlinien sehr schnell auflösen. Damit die Skizze nicht gleich wieder verschwindet, ist sinnvoll, sie mit einer Lasur aus Acrylfarbe zu überziehen.

Dazu Acrylfarbe in einem passenden Farbton mit etwas Wasser verdünnen und auf die Leinwand pinseln. Anschließend die Farbe, solange sie noch nass ist, in den Bereichen des Bildes, die heller werden sollen, mit Küchenrolle wieder abwischen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Kunstgeschichte als Arbeitsfeld, 4. Teil

Die Acrylfarbe versiegelt die Leinwand und schützt die Skizze. Gleichzeitig entsteht eine Untermalung, die den Malgrund in verschiedenen Farbabstufungen einfärbt. Ist die Acrylfarbe trocken, kann das Ölbild wie gewohnt gemalt werden.

Mehr Anleitungen, Ratgeber und Tipps:

Thema: Eine Skizze auf Leinwand übertragen – so geht’s

Redakteure
Twitter

Veröffentlicht von

Redakteure

Hier schreiben die beiden Künstler und Maler RZA & Feryal, alias Christian Gülcan und Ferya Gülcan. Beide Baujahr 1974, mit teilweise unterschiedlichen Einstieg (Grafitti, Zeichnen & Design) in die Acrylmalerei und Ölmalerei. Wir sind Markeninhaber der Kunstschmiede kooZal und malen hauptsächlich moderne und abstrakte Acrylbilder und Ölbilder im Großformat, wenden aber auch andere Maltechniken und Farben an.

Kommentar verfassen

blank